Es geht voran | On our way

Die erste Badezimmerrenovierung, die ich in meinem Leben gemacht habe, war eine mittelschwere Katastrophe. Ich hatte einen Bekannten und wenig Geld und er hatte mir versprochen, dass er alles könne und ich niemanden anderes brauchen würde als ihn. Dass er nichts konnte und ich ziemlich viel Hilfe von anderer Seite brauchen würde, wusste ich da noch nicht. Ich lebte rund 3 Monate auf einer Baustelle, wusch mich in der Küche unter dem Wasserhahn und wünschte, dass ich den Haustürschlüssel einfach im nächstgelegenen Gulli versenken und einen Oneway-Flug nach Rio nehmen könnte. Aber ich habe durchgehalten, das Badezimmer ist herrlich geworden und ich habe viel gelernt. Zum Beispiel, dass man für Badezimmerrenovierungen Fachleute braucht. Und deshalb machen wir diesmal nur das Grobe selbst: Fliesen abschlagen, Badewanne raus, Klo demolieren. Sehr staubige Sache. Damit habe ich mich die letzten zwei Tage beschäftigt – den Rest der Zeit habe ich im Bett gelegen und über meinen Muskelkater gejammert. Daher kann ich auch nicht mit tollen Schwedenfotos dienen. Aber dafür mit einem brandaktuellen “Outfit des Tages”. Inklusive Bohrhammer.

The first bathroom renovation I ever did in my life was a catastrophe. I had an acquaintant and little money and he had promised me that he would fix everyting and that I wouldn’t need anyone else but him. That he didn’t know what he was doing and that I would need everyone else was something I wasn’t aware of at that point. I lived on a construction site for about 3 months, washed myself at the water tap in the kitchen and wished that I could throw the keys into the next drain and take a oneway flight to Rio. But I managed somehow and learned something. That you need specialists for a bathroom renovation for example. And that’s why we just do the rough stuff ourselves: breaking down tiles, taking out the bathtub, demolish the toilet. A very dusty work. That’s pretty much what I did the past two days – the rest of the time I lay in bed and complained about my sore muscles. That’s why I don’t have any nice Sweden pictures to show today. But at least an “Outfit of the day.” Hammer drill included.

Tank top: Lager 157, 29:- kr | Hose: Coop Bygg: 399:- kr | Schutzbrille: Flohmarkt, 10:- kr | Halstuch: Flohmarkt, 20:- kr | Bohrhammer: freundliche Leihgabe meiner Eltern

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 thoughts on “Es geht voran | On our way

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>