Verstehen Sie türkisch? | Do you speak turkish?

Bei jedem Besuch in der Türkei schnappe ich ein paar Worte Türkisch auf. Ich kann im Alltag unverzichtbare Vokabeln wie “Schmetterling”, “Hund” oder “Vierzehn”. Leider flog mir die Grammatik nicht gleichermaßen beim Sonnenbaden zu, was darin resultiert, dass ich mich nur wie ein Kleinkind mit schwerer Lernstörung ausdrücken kann. Ich gehe freundlich auf Leute zu, lächele und sage Dinge wie “Guten Abend, Hund Sonnenblume!”, lächele freundlich und fuchtele dazu mit meinen Armen und der Kamera. Ich meine natürlich “Guten Morgen, hätten Sie etwas dagegen, wenn ich ein Foto von ihnen mache?” was selbstverständlich niemand begreift. Ich sehe dem rätselhaften Gesichtsausdruck meiner Gesprächspartner an, dass sie denken “Du meine Güte, diese Touris werden wirklich von Jahr zu Jahr bescheuerter!” aber das sagt natürlich niemand so direkt. Statt dessen lächeln sie freundlich zurück und sagen Worte, die in meinem Sprachschatz nicht vorkommen. Oder sie wenden sich an meine Mama, die die Sprache versteht. Wie man das eben so macht mit zurückgebliebenen Kleinkindern. Deshalb habe ich heute morgen vorsichtshalber Landschaften fotografiert. Die muss ich wenigstens nicht fragen.

At every visit in Turkey I learn some words turkish. I know indispensable words like “butterfly”, “dog” or “fourteen”. Unfortunately the grammar did not come as easy while sunbathing and this results in the fact that I express myself in turkish like a retarded infant. I go politely forward to people, smile and say things like “Good evening, dog sunflower!” and wave my arms and camera. Of course I mean “Good morning, would you mind if I took photo of you?” what obviously nobody understands. I can see the quizzical expression on their face and I know that they think: “Oh my goodness, these tourists are getting more and more dumb for every year!” but of course nobody would say that. Instead they smile back politely and say words that don’t exist in my vocabulary. Or they turn towards my mum who knows the language. I mean, that’s the way you treat retarded infants, right? And that’s why I went out and took picutures of the landscape this morning. Fortunately I don’t have to ask for permission for that.

Sonnenaufgang über Alanya | Sunrise over Alanya

Sonnenaufgang über Alanya II | Sunrise over Alanya II

Sonnenaufgang über Alanya III | Sunrise over Alanya III

Auf dem Burgberg | On top of the castle hill

Reste der Burgmauer | Leftovers from the castle wall

Schöne Aussicht | Nice view

Holen Sie sich ein Stück Skandinavien nach Hause: www.bestofscandinavia.se
Get a piece of the north for your home: www.bestofscandinavia.se

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

9 thoughts on “Verstehen Sie türkisch? | Do you speak turkish?

  1. Wunderschöne Bilder. Ich wiederhole mich und könnte für diesen Satz veilleicht einen Textbaustein anlegen :-)

    Türkisch ist aber bestimmt eine schwere Sprache, zu viele Üs aus meiner Sicht. Die Sprache ist für mich ähnlich verständlich wie Finnisch (zu viele Vokale :-), Ungarisch oder Tschechich. Das finde ich am Schwedischen toll, manche Wörter verstehe ich im Kontext, auch wenn sie noch nie vorher gelernt habe.

  2. Stimmt, schwedisch kann man teilweise ganz gut erahnen. Türkisch hat eine angenehme Sprachmelodie, es klingt nicht so heiser wie zum Beispiel Arabisch. Aber die Grammatik ist wohl richtig kompliziert (aber das ist die deutsche ja auch)…

  3. Geh wo, das kann doch nicht so schwer sein, wenn man bedenkt wieviele kleine Kinder es fliessend sprechen ;-) Habe ich im Mietshaus in Wien täglich hören können.
    Ich bekomme richtig Fernweh, wenn ich mir deine Bilder so ansehe. Alleine dran zu denken wie gut es da riechen muss…(ich stecke jetzt meine Nase in ein Büschel Himmelschlüssel, die riechen auch gut und die habe ich im Garten)

    • Als wir heute morgen mit dem Roller vom Berg kamen, war noch kein Auto auf der Straße. Wir rollerten also auf Alanyas Storgata gemütlich heimwärts, in der Mitte sind riesige Jasminbüsche…von denen uns große Duftwellen in der gerade aufgegangenen Sonne entgegenkamen. So riecht’s :-)!

  4. Hej Lussekatt,

    ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, sehr schöne Bilder!
    Also türkisch stell ich mir auch schwer vor, für mich ist der Schwedischkurs schon ne Herausforderung ;-)
    Dennoch werd ich ihn weiter machen. Mein Problem ist dass ich Hemmungen habe zu sprechen, ich steh mir da selbst im Weg und denke immer gleich “oh je, wie hört sich das denn an”…
    Meine Dozentin meinte wenn ich mich so langsam nicht traue mehr zu sprechen wird es mir immer schwerer fallen. Und das möchte ich ja nicht, wenn ich so an meine Ziele und Träume denke…

    Doch nun genug geschrieben, will ja nicht jammern. Ich wünsche Dir noch schöne, erholsame Tage, viel Sonnenschein und Jasminduft in der Luft ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

  5. Hast du es schon mal mit Selbstgesprächen versucht? Kein Scherz, das hat mir anfangs wirklich geholfen. Man gewöhnt sich an den Klang seiner eigenen Stimme in der fremden Sprache und dann bleibt irgendwann dieses “Huch, ich hör mich ja seltsam an”-Gefühl aus und man verliert einen Teil seiner Hemmungen. :-)

  6. Wenn ich jetzt noch anfange, in schwedisch leise vor mich hinzumurmeln :-) Wer weiß, wie lange, ich dann noch frei rumlaufen darf :-)

    Aber mal im Ernst, das kostet schon Überwindung. Im Sprachkurs geht es ja so einigermaßen, aber im echten Leben, ist das schon was anderes. Dummerweise werde ich dann verlegen und werfe so ziemlich alle Sprachen durcheinander. Die Franzosen schauen schon komisch, wenn man mit “nej, tack” antwortet :-) Und einen schwedischen Buchhändler habe ich schon mal vor ein unlösbares Rätsel gestellt, weil ich nach einem Buch gefragt habe, aber den Schriftsteller auf Deutsch ausgesprochen habe. Aber es hilft ja nichts :-)

  7. Selbstgespräche sind gut! Ich habe meine Tochter als Versuchskaninchen verwendet (zum Teil kann sie deswegen heute kein Deutsch) und später auch als Gesprächspartner, wir standen sozusagen auf demselben Niveau. :-)
    Laut lesen ist auch gut. Ich kann Schneewittchen jetzt auswendig, auf Schwedisch så klart! Naja nicht nur Schneewittchen die Brüder Grimm! Nicht mal die schweren Wörter durfte überspringen!
    Und jetzt geh ich Taufe schauen (die haben doch glatt den Fernseher im Speisesaal aufgedreht grrrrr) Keine Ruhe hat man , das ist die reinste Belästigung!

  8. @ Julia, da geb ich Dir recht. Im Sprachkurs ist das sicher nochmals was anderes. Da sind alle auf dem gleichen Niveau. Die Dozentin wiederholt vieles und ja, selbst die Lehr-CDs haben zwei versch. Versionen. Zuerst wird irgendwas schnell, oder eben “normal” gesprochen und dann nochmals etwas langsamer ;-)
    Aber so im richtigen Leben, hui, ich höre oftmals schwedisches Internetradio oder lese und höre da: http://www.8sidor.se/

    Joa, ich glaube ich brauch noch a bissel ;-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>